Unsere Hilfe in Burma ist wichtiger denn je!

Der brutale Militärputsch in unserem Projektland Burma hat für die Mitglieder der ethnischen Minderheiten die aufkeimende Hoffnung auf ein Leben in Frieden und Sicherheit wieder zunichtegemacht. Die gewählten VolksvertreterInnen, unter ihnen die Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi, wurden vom Militär unter Arrest gestellt, der Ausnahmezustand wurde verhängt, friedliche Proteste werden gewaltsam unterdrückt. Was für ein schrecklicher Rückschritt für die demokratische Entwicklung Burmas!

Die Situation in Burma ist wirklich besorgniserregend! Von Tag zu Tag wird die Gewalt schlimmer. Neben unseren gewöhnlichen Tätigkeiten müssen wir für die wachsende Zahl von Opfern der Militärgewalt Hilfe leisten. Doch es wird immer schwieriger, Verbandsmaterial und die Werkstoffe für die Prothesen nach Burma zu bringen. [Saw S., Projektmanager in Burma]

ALTRUJA-PAGE-ZTTK

Wofür benötigen wir Ihre Spende?

Die aktuellen Geschehnisse in Burma/Myanmar erinnern an die grauenvollen Zeiten der brutalen Verfolgung der ethnischen Minderheiten durch das burmesische Militär. Noch heute leiden ca. 5 Millionen Burmesen unter den zigtausenden Landminen, die zum Großteil von burmesischen Truppen verlegt wurden.

GGL finanziert in Burma zwei wichtige Projekte, um den Betroffenen zu helfen:

  • Unsere Minenrisiko-Aufklärung in der Region Bleet Daweh schützt nachweislich vor Minenunfällen. Gerade in dieser neuen Bedrohungslage ist das Wissen über die Gefahr von Sprengfallen und Blindgängern überlebenswichtig! … mehr erfahren
  • In der von uns finanzierten Prothesenwerkstatt erhalten Minenopfer kostenlose Prothesen. Damit geben wir Minenopfern die Chance auf Selbstständigkeit und bewahren sie vor einem Leben in Armut und Verzweiflung! … mehr erfahren

Bitte helfen Sie uns gerade jetzt, diese Projekte zu finanzieren. Lassen wir nicht zu, dass der Militärputsch die jahrelangen Erfolge zunichte macht!

Was ermöglicht Ihre Spende?
Mit einer Spende von

  • 15 Euro finanzieren Sie Minenrisiko-Aufklärung für eine Gruppe von DorfbewohnerInnen;
  • 30 Euro schenken Sie einem Minenopfer die Anreise in die Prothesenwerkstatt;
  • 68 Euro ermöglichen Sie eine kostenlose Prothese für ein Minenopfer.
  • Oder wollen Sie die nun viel schwierigeren Transporte der Hilfsmaterialien mit 50 Euro mitfinanzieren? Jeder Beitrag zählt!

Haben Sie Fragen rund um
das Thema Spenden?

Mag. Iwona Tscheinig
hilft Ihnen gerne weiter:
M: +43 (0)664 401 12 33
E: spenden@ggl-austria.at

Wollen Sie Ihre Spende absetzen?

Dann geben Sie uns bitte Ihr Geburtsdatum bekannt!

Wollen Sie Ihre Spende überweisen?

Wenn Sie Ihre Spende nicht online durchführen wollen, freuen wir uns auf Ihre Überweisung an:

Gemeinsam gegen Landminen
Spendenkonto:
IBAN: AT37 2011 1823 2022 3101
BIC: GIBAATWWXXX

Ihre Spenden sind steuerlich absetzbar!

NEWSLETTERANMELDUNG
Bleiben  Sie  informiert!