Geben macht glücklich!

Prothesen verhelfen Minenopfern wieder zu einem selbstständigem Leben. Wollen Sie ein deutliches Zeichen setzen? Dann starten Sie eine Spendenaktion und bitten Sie in Ihrem privaten und beruflichen Umfeld um Unterstützung Ihrer Aktion. Was sind 68 Euro, wenn dafür ein Mensch wieder gehen kann? Fragen Sie Ihre FreundInnen, KollegInnen, Bekannte und Verwandte und lassen Sie sich überraschen, wieviele Prothesen sie gemeinsam finanzieren können. Jede einzelne ist die Mühe wert!

ALTRUJA-PAGE-WZ4H

Sprechen Sie darüber!

Bitte vergessen Sie nicht, über Social Media, E-Mail und andere Kanäle auf Ihre Spendenaktion aufmerksam zu machen. Nur wenn Ihre FreundInnen, KollegInnen, Verwandte und Bekannte von Ihrer Aktion wissen und sich mit einer Spende beteiligen, kann diese den von Ihnen gewünschten Erfolg bringen.  Wir unterstützen Sie gerne dabei.

Bei Fragen schreiben Sie bitte an: spenden@ggl-austria.at oder rufen Sie uns an: +43 (0)660 3634402. Wir wünschen Ihnen viel Spaß und Erfolg!

Für welches Projekt wird gesammelt?

GGL finanziert den Jahresbetrieb der Prothesenwerkstatt der Mae Tao Clinic in Mae Sot/Thailand und der Filialwerkstatt in Klo Yaw Lay/Burma. Dadurch erhalten jährlich rund 300 Minenopfer dringend benötigte Hilfe – pro Person sind das ca. 85 Euro. Jede einzelne Prothese bedeutet dabei ein Leben in Selbständigkeit und Würde.

… mehr Infos zu diesem Projekt

Was bewirkt Ihre Spende?

Es werden nicht nur Beinprothesen gebraucht, für die umgerechnet ca. 68 Euro an Materialkosten anfallen! So finanzieren wir drei Stipendien für die Ausbildung zu ProthesentechnikerInnen und die Gehälter der angestellten Prothesentechniker in den beiden Werkstätten.

  • Mit 21 Euro spenden Sie eine Fußprothese.
  • Mit 30 Euro finanzieren Sie einem Minenopfer die Anreise in die Prothesenwerkstatt.
  • Mit 83 Euro schenken Sie ein Ausbildungsmonat für einen Lehrling.
  • Mit 158 Euro sichern Sie einen Monatsgehalt eines Prothesentechnikers.