Stellungnahmen

Libyen: GGL verurteilt den Einsatz von Landminen!

GGL verurteilt den Einsatz von Landminen und improvisierten Sprengkörpern im Libyen-Konflikt! Laut Informationen, die Human Rights Watch vorliegen, kamen Ende Mai 2020 durch KämpferInnen der „Libyschen Nationalarmee” bei ihrem Rückzug aus den südlichen Bezirken der Hauptstadt Tripolis Antipersonenminen und improvisierte Sprengkörper zum Einsatz. Die Truppen werden von dem aufständischen General Khalifa Haftar befehligt. Bereits im…

WEITERLESEN
Ukraine

Ostukraine: Zerstörte Schulen, traumatisierte Kinder

Der noch immer andauernde Krieg hat große Auswirkungen auf die schulische Situation der rund 400.000 betroffenen Kinder und Jugendlichen in der Ostukraine. Für sie sollte Schule ein Ort der Stabilität und Sicherheit sein. Doch ständige Kampfhandlungen machen dies vielerorts unmöglich.

WEITERLESEN
Im Fokus

Ostukraine: Noch immer herrscht Krieg in Europa

Krieg – „Das ist, wenn Leute schießen. Und andere Leute erschießen die, die zuerst geschossen haben. Wenn sie anfangen zu schießen, weckt uns Mama auf und wir gehen auf den Flur. Wenn sie stoppen, gehen wir wieder schlafen”, schildert der kleine Stanislav seine Eindrücke. Er lebt mit seiner Familie in der Stadt Krasnohorivka, unweit von…

WEITERLESEN
Der Schulweg führt vorbei an – möglicherweise verminten – RuinenUkraine

Neues aus der GGL-Projektarbeit in der Ukraine

Seit Beginn des Konflikts in der Ostukraine im Jahr 2014 wurden über 750 Bildungseinrichtungen beschädigt. In vielen Schulen musste der Unterricht zumindest zeitweise unterbrochen werden. Laut Ukraine Education Cluster sind über 700.000 Kinder und LehrerInnen in mehr als 3.500 Bildungseinrichtungen im Osten der Ukraine von den Feindseligkeiten betroffen und benötigen humanitäre Hilfe.

WEITERLESEN
Spendenaufruf

Heute ist der Giving Tuesday NOW!

Heute ist es endlich soweit: Wir feiern den #GivingTuesdayNOW! 📣 Feiern Sie mit und unterstützen Sie unsere Projekte, damit die lebenswichtige Arbeit von GGL für Minenopfer weitergehen kann! Sie können die Arbeit von GGL auf unserer Giving Tuesday NOW-Spendenseite Leben wie in einem unsichtbaren Gefängnis mit einer Spende oder mit einem persönlichen Spendenaufruf unterstützen. Ein…

WEITERLESEN
Berichte

Weltweit hohe Rüstungsausgaben

Laut eines aktuellen Berichts des Stockholm International Peace Research Institute (SIPRI) kann bei den globalen Militärausgaben der größte jährliche Anstieg seit einem Jahrzehnt verzeichnet werden. Im Jahr 2019 beliefen sich die Rüstungsausgaben demnach auf 1917 Milliarden Dollar, was einen Anstieg von 3,6 % im Vergleich zum Vorjahr ausmacht. Die fünf Länder, auf die weltweit im…

WEITERLESEN
Im Fokus

Die “Mauer der Schande” in der Westsahara

Die „Mauer der Schande” ist mit rund 2.700 km das längste Minenfeld der Welt und liegt in der Westsahara, die zu den zehn weltweit am dichtesten verminten Gebieten zählt. In der Wüste liegen Millionen Minen, Streubomben und Blindgänger, die von der Witterung immer weiter getragen werden.

WEITERLESEN
Menschen

Hannah Schaper ist Mine Acion Fellow 2020!

Herzlichen Glückwunsch an GGL-Mitarbeiterin Hannah Schaper zu ihrer Aufnahme in das 2020 Mine Action Fellows-Programm! 👏 Das von Mines Action Canada im Jahr 2018 ins Leben gerufene Programm vernetzt junge Menschen, die sich aktiv für eine Welt frei von Landminen und Streumunition einsetzen. Ein zusätzliches Ziel des Programms ist es, jungen AktivistInnen politisch und gesellschaftlich…

WEITERLESEN
Berichte

Minenopfer in Zeiten des Coronavirus

„Die meisten staatlichen Einrichtungen in El Salvador, wie auch anderswo, sind wegen des Coronavirus geschlossen worden. […] Doch selbst bei Notfällen im Bereich der öffentlichen Gesundheit ist der Zugang des Einzelnen zur Gesundheitsversorgung nach wie vor ein Menschenrecht, und die Überlebenden [von Landminenunfällen] haben aufgrund ihrer Verletzungen besondere Bedürfnisse wie Mobilitätshilfen, Rehabilitation, psychosoziale Unterstützung und…

WEITERLESEN