Irak

Neues aus der GGL-Projektarbeit im Irak

In Kooperation mit unserem langjährigen Projektpartner FSD schreiten die Räumungsarbeiten im Ort Al-Nasr voran. Das 35 km südlich von Mosul gelegene Dorf war von 2014–2016 von der Terrormiliz „Islamischer Staat” besetzt.

WEITERLESEN
Petition

Unsere Petition ist mehrsprachig!

🎉 Bereits über 200 Menschen unterstützen unsere – jetzt auch mehrsprachige – Petition an den österreichischen Außenminister! 🎉 Da die Entscheidung Präsident Trumps, den Einsatz von Landminen durch das US-Militär wieder zuzulassen, uns alle etwas angeht, gibt es unsere Petition nun auch auf Englisch und Polnisch! Seien auch Sie dabei und setzen Sie sich ein…

WEITERLESEN
ICBL

Weltweite Bedrohung durch Landminen

Wie akut Menschen weltweit auch heute noch durch Landminen und andere explosive Kriegsreste bedroht werden, zeigt diese Karte der registrierten Landminenunfälle aus dem aktuellen Jahresbericht der Internationalen Kampagne zum Verbot von Landminen/International Campaign to Ban Landmines (ICBL). Die kürzlich verkündete Entscheidung Präsident Trumps, den unbegrenzten Einsatz von Landminen durch das US-Militär wieder zuzulassen, ist daher…

WEITERLESEN
Petition

GGL braucht Ihre Hilfe!

Sie wollen sich aktiv gegen den Beschluss Trumps, den Einsatz von Landminen durch das US-Militär wieder zu erlauben, einsetzen? Dann unterstützen Sie JETZT unsere Petition, die sich direkt an den österreichischen Außenminister Alexander Schallenberg wendet und ihn zum Handeln gegen Trumps Entscheidung aufruft. Am meisten erreichen wir, wenn Sie die Petition: 💥 unterschreiben, 💥 teilen…

WEITERLESEN
Spendenaufruf

Projekte 2020: Ihre Hilfe zählt!

Wir helfen dort, wo andere nicht tätig werden Die internationale Gemeinschaft stellt jedes Jahr hohe finanzielle Mittel zur Minenräumung bereit. Doch in vielen Regionen bleibt die Hilfe aus, obwohl das Leid der Betroffenen groß ist. Die Gründe sind vielfältig: häufig sind Gemeinschaften zu klein für „große“ Geldgeber, ihr Lebensraum zu abgelegen oder sie haben keine…

WEITERLESEN
Berichte

Ostukrainische Kinder berichten: Leben im Krieg

Die Bedrohung der ostukrainischen Zivilbevölkerung, vor allem der Kinder, durch Landminen, improvisierte Sprengfallen und nicht explodierte Kriegsmittelreste und durch immer wieder aufflackernde Kampfhandlungen ist nach wie vor enorm hoch. Die Situation ist vor allem an der sogenannten Kontaktlinie zwischen den ukrainischen Kräften und den Separatisten in der Ostukraine brisant. In dieser Zone leben circa 220.000…

WEITERLESEN

Lebensrettender Minenverbotsvertrag wird 22 Jahre alt

Vor zweiundzwanzig Jahren, am 3. Dezember 1997, unterzeichneten die VertreterInnen von mehr als 100 Staaten in Ottawa, Kanada, den Minenverbotsvertrag und verpflichteten sich, dem Leid und den Verlusten durch Landminen ein Ende zu setzen. Seitdem hat der Vertrag mit überwältigendem Erfolg Leben gerettet und den von Minen betroffenen Menschen geholfen.

WEITERLESEN
Burma/Thailand

GGL hilft Minenopfern in Burma und Thailand

2006 legte die UN-Behindertenrechtskonvention die Rechte von Menschen mit Behinderungen hinsichtlich der verschiedenen Lebensbereiche fest. In Schule, Arbeitsleben, Familie, Gesundheitswesen und anderen gesellschaftlichen Bereichen haben Menschen mit Behinderungen einen Anspruch auf eine diskriminierungsfreie und somit barrierefreie Teilhabe am Leben. In Burma liegt die Idee der inklusiven Gesellschaft noch in weiter Ferne. Der Zugang zu medizinischer…

WEITERLESEN
Burma

Minenaktion in Burma: Die Zukunft liegt in der vernetzen Zusammenarbeit

Verschiedene Interessensgruppen arbeiten im Osten von Burma, um Minenopfern zu helfen und endlich die Siedlungsgebiete der ethnischen Minderheiten zu entminen. Gemeinsam gegen Landminen finanzierte ein zweitägiges Seminar für Vernetzung und Kapazitätsaufbau, das eine nachhaltigen Verbesserung der Zusammenarbeit dieser Organisationen ermöglichen soll.

WEITERLESEN