Die Cluster Munition Coalition und die Internationale Kampagne gegen Landminen (International Campaign to Ban Landmines), deren Mitglied GGL ist, arbeiten eng zusammen.

Streumunition (auch Clustermunition) sind Bomben, die noch in der Luft eine Vielzahl an kleineren Sprengkörpern freisetzen. Diese sogenannten Bomblets (Submunition) werden unkontrolliert über große Landflächen verstreut und da bis zu 40% der Bomblets nicht sofort explodieren, stellen sie als Blindgänger eine enorme Bedrohung für die Zivilbevölkerung dar.

Insgesamt zählt dieses Abkommen derzeit 108 Mitgliedsstaaten. Die ersten Länder, die noch vor dem Zustandekommen einer entsprechenden internationalen Vereinbarung auf nationaler Ebene ein Verbot von Streubomben beschlossen, waren Belgien und Österreich.